Was ist klassische Homöopathie?
Die Homöopathie ist eine tiefgrei-
fende Heilmethode, die den ganz-
en Menschen – Körper, Geist und
Seele – berücksichtigt. Sie wirkt
auf der feinstofflichen Ebene direkt
auf die gestörte Lebenskraft ein
und regt den Organismus zur
Selbstheilung an.

Sie dient der Heilung von akuten
und chronischen Krankheiten und
ist für Menschen jeden Alters
geeignet.

 

 

Die klassische Homöopathie ist
eine energetische Heilmethode,
die auf dem Prinzip des Ähnlich-
keitsgesetztes beruht. Sie wurde
von dem deutschen Arzt Dr.
Samuel Hahnemann begründet.

Die klassische Homöopathie be-
handelt Krankheiten nicht nach
ihrer Diagnose, sondern nach
ihren wahrnehmbaren Zeichen
(den individuellen Empfindungen
des Patienten). Das Heilmittel ist
die Arznei, die diesen Zeichen am
ähnlichsten ist. Die so gewählte


 

Arznei gibt dem Organismus
einen Impuls zur Selbstregulation.
Krankheiten werden als die aus
dem Gleichgewicht geratene
Lebenskraft des Menschen ge-
sehen. Körper, Geist und Seele
bilden eine gleichberechtigte
Einheit. Als Arzneimittel werden
vielfach verdünnte Substanzen
z.B. aus dem Mineral- Pflanzen
und Tierreich eingesetzt, um nach
dem Gesetz der Ähnlichkeit im
Menschen die Lebenskraft
anzuregen.